Kunsthallenpark

Chronik

1808

Blubu

1808, zur Zeit Napoleons, beschloss der Magistrat, außerhalb der Stadtmauer eine Begräbnisstätte der damals 6000 Einwohner zählenden Stadt zu errichten. Die Fläche wurde mit einer 2 ½ m hohen Ziegelsteinmauer eingefasst und mit einem monumentalen Eingangsportal ausgestattet. Zwei Torpfeiler aus Sandstein von 5 m Höhe und 1 m Stärke hielten ein schmiedeeisernes Flügeltor.