Kunsthallenpark

Chronik

1938

Blubu

Am 9. November zündete ein SS-Kommando die große Synagoge in der Turnerstraße an. Die Feuerwehr erschien und löschte den Brand nicht. Der Brand der Kuppel war fast in der ganzen Stadt zu sehen und wurde sogar gefilmt; die Filmaufnahme ist erhalten.

Alta

Am 10. November zerstörten SS-Leute das Geschäft Konfektionen Koch & Co. Nachf., Niedernstraße 18, das Korsettgeschäft Geschw. Salomon, Rathausstraße 12, und das Strumpfhaus Meyer, Niederwall 17. Obwohl die Ordnungspolizei angewiesen war, Plünderungen zu unterbinden, nutzten Plünderer bei mindestens drei Geschäften die Gelegenheit, stritten um geraubte Ware und probierten die Sachen auf offener Straße an.

Kieke

Am 9. November schlugen Flammen aus der weithin sichtbaren Kuppel der Synagoge in der Turnerstraße. Ein Bielefelder SS-Kommando hatte sie im Zuge der Reichspogromnacht angezündet. Die Feuerwehr stand daneben und löschte das Feuer nicht.